Pokalsieger zu Gast

November 30, 2010

Etwas mehr als einen Monat ist es her, dass der SV Plauen-Oberlosa in Röhrsdorf den Bezirkspokal gewinnen konnte. Nun gibt sich der frischgebackene Pokalsieger erneut die Ehre. Dieses Mal geht es um zwei wichtige Punkte im Auf- bzw. Abstiegskampf. Doch vorher kommt es zum Derby mit dem SV Chemnitz-Harthau.

Die „Blau-Weißen“ aus Röhrsdorf stehen mit aktuell 4:6 Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz. Dennoch wollen sich Thomas Richter & Co. am Samstag nicht abschießen lassen. Die Rollen sind ziemlich klar verteilt. Der Liganeuling aus Röhrsdorf geht als klarer Außenseiter in beide Spiele. Schließlich belegen Harthau und Oberlosa punktgleich (8:4) die Plätze drei und vier und liegen nur zwei Zähler hinter Spitzenreiter SV Union Milkau.

Im Derby gegen Harthau bekommen es die TSV-Männer mit einer angriffs- und aufschlagstarken Truppe zu tun, die in der vergangenen Spielzeit den Aufstieg in die zweithöchste sächsische Spielklasse nur knapp verpasst hat. Und eigentlich stünde die Bilz-Truppe noch ein Stückchen weiter oben, wenn es gegen Lichtenstein keinen Protokollfehler (Spieler mit falscher Trikotnummer) gegeben hätte, der lt. LSO mit zwei Minuspunkten sanktioniert wird.

Im zweiten Spiel trifft der Mühlig-Sechser auf die „Schwarz-Gelben“ aus Plauen-Oberlosa. Der Bezirkspokalsieger muss gegen den Gastgeber aus Röhrsdorf gewinnen, um im Titelkampf auch weiterhin ein Wörtchen mitreden zu können.

Wir freuen uns auf zwei starke Gastmannschaften und hoffen auf tatkräftige Unterstützung unserer Fans.

Für das leibliche Wohl der Spieler und Zuschauer ist wie immer gesorgt. Evtl. gibt es auch Glühwein 🙂

Spielinformationen:
Bezirksliga Chemnitz, Männer
SAMSTAG, 04.12.2010, 14:00 Uhr
1. Spiel: TSV Blau-Weiß Röhrsdorf I – SV Chemnitz-Harthau I
2. Spiel: TSV Blau-Weiß Röhrsdorf I – SV 04 Plauen-Oberlosa I
Schulturnhalle Röhrsdorf, Schulstraße 1, 09247 Röhrsdorf

Advertisements

Damen: Niederlage gegen MSG

November 26, 2010

Anfangs stark mitgehalten und dann immer mehr nachgelassen – das ist das Ergebnis des Auswärtsspiels der Röhrsdorfer Damen bei MSG-Chemnitz.

Im 1.Satz entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Viele sehenswerte Ballwechsel und knappe Spielstände waren die Folge. Vor allem die in diesem Spiel beste Röhrsdorfer Angreiferin Doreen Roscher-Westphal erzielte viele Punkte für die TSV-Mädels. Am Ende dieses Durchgangs entschieden dann einige Fehler in der Annahme den Satz mit 20:25 zu Gunsten für die Mädels der MSG.

Im 2.Satz schlichen sich dann viele Fehler in´s Spiel der Röhrsdorferinnen ein. Zu groß war die Enttäuschung über den verpassten Satzerfolg im 1.Satz. Die MSG-Damen spielten sicher und punkteten ihrerseits sehr souverän, sodass dieser Abschnitt mit 14:25 an die Gastgeberinnen abgegeben wurde.

Mit dieser 0:2 Niederlage rangieren die Frauen um Kathleen Schaal weiter auf Platz 6 und damit im unteren Mittelfeld der Tabelle.


Herren II: Schwarzer Montag in Röhrsdorf

November 26, 2010

Am 22.11.2010 zum 2. Heimspieltag waren Ebersdorf 2 und Makkabi zu Gast. Frohen Mutes machten sich die Röhrsdorfer Knappen ans Werk.

Im 1. Spiel gegen Ebersdorf 2 hielt der Elan nur bis zum 6:2 im ersten Satz. Der doch sonst so kraftvolle Angriff verebbte im Netz oder im Aus.
Fehler über Fehler im Angriff, im Zuspiel und in der Annahme, sodass Ebersdorf 2 locker mit 12:8 vorbeizog und die Röhrsdorfer eine Auszeit nahmen. Aufmunternde und motivierende Worte brachten die Talfahrt
zumindest einigermaßen zum stehen. Wir kämpften uns auf 19:21 heran und zwangen die Ebersdorfer zu einer Auszeit, die sich für die Gäste auszahlen sollte. Taktische Angriffe zwangen die Blau Weißen letztlich mit 21:25 in die Knie.

Mit einem Spielerwechsel ging es in den 2. Satz und plötzlich lief es besser. Unsere Angriffe landeten wieder in des Gegners Feld. Die nun
völlig überaschten Ebersdorfer wurden nun förmlich überrannt. Selbst die im 1.Satz noch gewinnbringenden Finten konnten erfolgreich geholt und in einen satten Gegenangriff umgemünzt werden. 25:8 hieß es am Ende.

Im 3. Satz entwickelte sich ein Kopf an Kopf Rennen um jeden Punkt. Jeder Ballwechsel war hart umkämpft. Beim Stand von 21:20 nahm Ebersdorf eine Auszeit. Nach 3 Punkten für die Gastmannschaft, die nun mit 21:23 in Führung ging, nahmen wir eine Auszeit um den Lauf der Ebersdorfer zu stoppen. Dies gelang auch. 3 Punkte in Folge durch den in diesem Spiel besten Röhrsdorfer Angreifer Jens Aurich brachten uns mit 24:23 den 1.Matchball, der jedoch von Ebersdorf zum 24:24 abgewehrt werden konnte. Die Ebersdorfer spielten nun wieder mit der gleichen Taktik wie im 1.Satz. Die eigene Fehlervermeidung stand im Mittelpunkt. Mit zwei erfolgreichen Finten beendeten die Gäste diesen Satz mit 24:26 für sich und holten damit einen wohl überraschenden Sieg.

Im 2.Spiel gegen Makkabi wurde die glücklose Röhrsdorfer Mannschaft aus dem 1.Spiel auf einigen Positionen verändert. Schnell konnte sich der TSV-6er mit 7 Punkten gegen die wesentlich schwächer spielenden Makkabianer absetzen. Doch nach vielen vermeidbaren Fehlern kamen die Gäste noch einmal auf 2 Punkte heran. Am Ende reichte es für die Blau Weißen zu einem 25:23 Satzerfolg. Den 2.Satz holten wir uns dann doch relativ sicher mit 25:19. Besonders der zum ersten Mal durchspielende Sven Tennler zeigte eine außerordenlich gute Leistung und sammelte viele Punkte für die Röhrsdorfer.


Herren I: Röhrsdorfer Rumpftruppe ohne jegliche Chance

November 21, 2010

Röhrsdorf unterliegt Milkau deutlich mit 0:3

Eine schwache Vorstellung ihrer Mannschaft sahen die ca. 20 Zuschauer in der Frankenauer Turnhalle, soweit sie Fans von Röhrsdorf waren. Das stark von Krankheit bzw. Verletzung gebeutelte Team konnte in keinem der 3 Sätze eine annähernd „Bezirksligareife“ Leistung abliefern. Die an diesem Tage übermächtigen Gastgeber aus Milkau beherrschten uns nach Belieben. Dazu fällt mir eigentlich nur noch ein Satz von dem Titan Oliver Kahn ein: „Wenn´s Scheiße läuft, läuft´s Scheiße!“ In dem Sinne, allen Lesern einen ruhigen Totensonntag!


Herren II: 1.Heimspieltag mit Sieg und Niederlage

November 11, 2010

Mit Spannung ging es für die 2.Männermannschaft in den ersten Heimspieltag. Zu Gast waren der erstplatzierte Ebersdorf 1 und der Tabellenzweite MsG.

Mit viel Elan und Motivation starteten wir in´s Spiel gegen Ebersdorf. Gute Aufschläge und eine souveräne Blockarbeit gepaart mit durchschlagskräftigen Angriffsaktionen sicherten uns einen souveränen Vorsprung im 1.Satz. Doch am Ende schlichen sich einige Unsicherheiten ein, woraufhin die Ebersdorfer noch einmal herankamen. Mit einer Auszeit und einem taktischen Wechsel wurde der Satz aber doch noch verdient mit 25:21 sicher nach Hause gebracht.

Im 2. Satz schlichen sich wie schon zu Ende des 1.Satzes immer mehr Unsicherheiten und Ungenauigkeiten ins Röhrsdorfer Spiel ein, sodass Ebersdorf mit 4:11 davonzog. Nach einer Auszeit konnten die TSV Herren den Rückstand zwar ein wenig verringern, aber es reichte nur noch zu einem 21:25 im 2.Satz.

Im 3. Satz starteten die Röhrsdorfer wieder mit der siegreichen Aufstellung aus Satz 1. Doch es half nichts. Große Annahmeschwächen bestimmten das Spiel der Blau Weißen. Die Ebersdorfer waren jetzt richtig warm gelaufen und zeigten ihrerseits keine Schwächen in der
Annahme. Der letzte Satz ging letztendlich deutlich mit 13:25 an Ebersdorfer Vertretung.

Hier der Spielbericht aus Ebersdorf.

Im 2.Spiel des Tages gegen MsG rappelten sich die Röhrsdorfer noch einmal auf. Eine zum 1.Spiel stark verbesserte Annahme- und Angriffsleistung sicherte uns zu Mitte des 1.Satzes einen komfortablen 6 Punkte-Vorsprung, der bis zum Satzende annähernd verteidigt werden konnte. Somit Satz 1 mit 25:21 an Röhrsdorf.

Mit der nun erlangten Sicherheit dominierten wir auch den 2. Satz nach Belieben. Mit guten Aufschlägen setzten wir die MsG stark unter
Druck und sicherten somit auch Satz 2 mit einem deutlichen 25:11.


Blau Weiße ohne Fortune´

November 7, 2010

Plauen Oberlosa verdienter Bezirkspokalsieger 2010

Im 1.Spiel um den Bezirkspokal 2010 traten die Röhrsdorfer gegen Plauen Oberlosa an. Der 1.Satz verlief bis zum Schluss sehr spannend und der TSV-6er triumphierte letztlich -wenn auch glücklich- mit 28:26. Im 2.Satz zeigten die Plauener dann ihre Klasse und ließen den Gastgebern mit 22:25 keine Chance.

Im 3.Satz war dann nochmal Spannung geboten. Plauen lag schon mit etlichen Punkten in Front. Doch die Mannen um Rene´Mühlig kämpften sich dank einer sehenswerten Aufschlagserie von Stephan Gläser noch einmal heran und hatten bei 24:23 dann sogar Satzball. Aber in dieser wichtigen Phase des Matches versagten dann einigen Spielern die Nerven und wir wurden abermals durch individuelle Fehler um die Früchte unserer harten Arbeit gebracht. Plauen Oberlosa gewann diesen Satz mit 28:26. Die Enttäuschung nach diesem verlorenen Spielabschnitt war so groß, dass sich dies als Genickbruch erweisen sollte. Den 4.Satz dominierte Plauen deutlich und gewann mit 16:25.

Das 2.Spiel gegen Lichtenstein ist schnell erzählt. In allen 3 Sätzen setzten sich die Gäste spätestens zu Satzmitte mit 3 bis 6 Punkten ab. Diesen Rückstand konnten wir dann nahezu konstant halten aber nicht wieder aufholen und verloren letztlich mit 22:25, 19:25 und 21:25.

Hier der Bericht aus Lichtenstein.

Somit musste das 3.Spiel des Tages die Entscheidung bringen. Plauen gegen Lichtenstein. Nach einem engen 1.Satz, den die Oberlosaer für sich entscheiden konnten, drehten die Vogtländer immer weiter auf und gewannen dann die Sätze 2 und 3 deutlich. Die erneut sehr lautstarken Volleyballfreunde aus Röhrsdorf sahen ein würdiges Finale um den Bezirkspokal 2010 mit einem verdienten Sieger Plauen Oberlosa!


Bezirkspokalfinale steigt in Röhrsdorf

November 5, 2010

Es ist soweit. Das Bezirkspokalfinale steigt am Samstag, 06.11.2010 ab 14 Uhr in der Schulturnhalle in Röhrsdorf. Mit dem Heimvorteil und zahlreichen Fans im Rücken wollen die „Blau-Weißen“ die Sensation schaffen und den Bezirkspokal holen.

Im ersten Spiel wartet zunächst der SV Plauen-Oberlosa auf Thomas Richter & Co. Im Anschluss treffen die TSV-Männer dann auf den Pokalverteidiger SSV Fortschritt Lichtenstein. Danach folgt das dritte Spiel des Tages, in dem der SV 04 Plauen‐Oberlosa und der SSV Fortschritt Lichtenstein gegeneinander spielen werden.

Für das leibliche Wohl der Spieler und Zuschauer ist wie immer gesorgt.

Wir freuen uns auf ein spannendes Finale und hoffen auf tatkräftige Unterstützung der Zuschauer.

Hier der Vorbericht aus Lichtenstein.

Infos zum downloaden

Spielinformationen:
Bezirkspokalfinale Männer
SAMSTAG, 06.11.2010, 14:00 Uhr
1. Spiel: TSV Blau-Weiß Röhrsdorf I – SV 04 Plauen-Oberlosa I
2. Spiel: TSV Blau-Weiß Röhrsdorf I – SSV Fortschritt Lichtenstein I
3. Spiel: SV 04 Plauen-Oberlosa I – SSV Fortschritt Lichtenstein I
Schulturnhalle Röhrsdorf, Schulstraße 1, 09247 Röhrsdorf