Ohne Zuspieler nach L-Stein

Der Tinnitus vom erfolgreichen Heimspieltag ist zwischenzeitlich abgeklungen und mit einem beruhigenden 6:2-Punktepolster treten wir die Reise nach Lichtenstein an. Ohne Zuspieler werden wir wohl kaum eine Chance gegen die Mannschaft von SSV-Coach Matthias Ellwart haben, der die Leistung nach der 0:3-Niederlage vor einer Woche als „Totalausfall“ seiner Spieler bezeichnete.

Die überraschende 0:3-Niederlage der Lichtensteiner in der Röhrsdorfer „Lärmhölle“ (O-Ton Glauchau) war und kann nur ein Ausrutscher gewesen sein. Die Revanche wird es mit hoher Wahrschjeinlichkeit am kommenden Samstag, ca. 16 Uhr geben. Doch zuvor bekommt eventuell die Lok aus Glauchau/Nierderlungwitz die SSV-Volleyball-Wut ab.

Spielinformationen:
Samstag, 10.11.2012, 14:00 Uhr
SSV Fortschritt Lichtenstein I – SV Lok Glauchau/Niederlungwitz I
SSV Fortschritt Lichtenstein I – TSV Blau-Weiß Röhrsdorf I
Turnhalle Kleist-Schule, Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 6, 09350 Lichtenstein

Advertisements

One Response to Ohne Zuspieler nach L-Stein

  1. Na na! Dann stapelt mal nicht zu tief! Dem Freiepresse-Mann hab ich ausdrücklich gesagt, dass ihr eine bärenstarke Leistung abgeliefert habt – das hat er leider im Artikel nicht aufgegriffen. Dafür sagte ich übrigens nicht von einem „Nachspiel“! Na egal, Glückwunsch nochmals zu der Leistung, ihr wart einfach der verdiente Sieger und wir unterirdisch…
    Schaun wir mal, wie das Rückspiel wird!

    Mathias.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: