Wichtiger Sieg gegen die Euros aus Crimmitschau

Januar 27, 2013

Es hat gereicht. Gegen die Euros aus Crimmitschau konnte ein wichtiger 3:1-Heimerfolg erkämpft werden. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung können wir ein wenig Durchatmen und positiver in die nächsten Spiele gehen. Dennoch ist die Bezirksliga in dieser Spielzeit spannend wie nie zuvor. Bis auf St. Egidien und L-Stein kann noch jede Mannschaft absteigen.

Hier geht’s zum Spielbericht von Crimmitschau.

Das Spiel gegen Limbach wurde übrigens auf Freitag, 22.03.2013, 19.30 Uhr verschoben. Tags darauf geht es dann nach Hennersdorf zum letzten Saisonspiel. Zuvor folgt aber noch der Heimspieltag am Samstag, 02.03.2013 gegen den quasi Bezirksligaaufsteiger St. Egidien und Glauchau/Niederlungwitz. Das Auswärtspiel beim Oberwiesenthaler SV steigt am 16.03.2013 (falls sich nicht nochmals Spielverlegungen ergeben sollten).

Spielinformationen:
TSV Blau-Weiß Röhrsdorf I – SG SVFC Euros 3:1

Advertisements

Sieg im Nachbarschaftsduell

Februar 12, 2012

Eine sehr kurze Reise gab es für die „Blau-Weißen“ am letzten Samstag. Im Nachbarschaftsduell ging es dabei nicht nur um zwei Punkte, sondern auch um wichtige Zähler im Abstiegskampf. Nach der Partie gab es nach dem enttäuschenden Heimspieltag endlich wieder einen Sieg zu bejubeln.

Mal sehen, ob es einen Spielbericht geben wird 🙂

Ein paar Informationen zum Spiel:
BSV Limbach-Oberfrohna – TSV Blau-Weiß Röhrsdorf 1:3
BSV Limbach-Oberfrohna – Oberwiesenthaler SV 2:3

Tabellenstand:
1. SV 04 Plauen-Oberlosa 24:2 Punkte, 36:12 Sätze
2. SV Union Milkau 22:4, 37:14

5. SV Lok Glauchau/Niederlungwitz 10:14, 21:26
6. TSV Blau-Weiß Röhrsdorf 10:18, 22:33
7. Oberwiesenthaler SV 8:16, 17:30
8. VSV Eintracht Reichenbach 8:18, 20:32
9. BSV Limbach-Oberfrohna 8:20, 22:33
10. VSV Fortuna Göltzschtal 4:22, 17:35


Volleyballparty in Röhrsdorf

September 29, 2009

40 lautstarke Fans bejubeln zwei 3:0 Erfolge ihrer Mannschaft

Zu zwei deutlichen 3:0 Siegen kamen die Herren des TSV Blau Weiß Röhrsdorf am 1.Heimspieltag der Saison. In einem schnellen ersten Spiel bezwangen sie den Aufsteiger Limbach II sehr deutlich. Außer in der Anfangsphase des 2.Satzes hatten die Limbacher den Gastgebern nix entgegenzusetzen. Die Röhrsdorfer waren sehr ballsicher und variierten ihr Spiel nach Belieben. Die konsequente Ausnutzung der sich bietenden Möglichkeiten ließ die Limbacher teilweise erstarren. Auch im zweiten Spiel des Tages gegen den bis dato ungeschlagenen BSC Motor Rochlitz zeigten die Blau Weißen eine außerordentlich gute Leistung. Beflügelt von Tobias Fensch´s Superleistung wuchs die gesamte Mannschaft über sich hinaus. Die Rochlitzer hatten den Gastgebern an diesem Tag fast nichts entgegenzusetzen. Zwar waren die Gäste im 2.Satz sehr nah an einem Satzgewinn dran, doch dies war eher das Ergebnis von zahlreich vergebenen Chancen seitens der Röhrsdorfer. Die Hoffnung der Rochlitzer beim Stand von 32:32 diesen Satz tatsächlich gewinnen zu können zerstörte der an diesem Tag gut aufgelegte Steve Müller mit zwei sehr platzierten Aufschlägen. Im dritten Durchgang dominierten dann wie schon in Satz eins die Röhrsdorfer.


Fazit zum Spieltag An diesem Tag waren wir einfach sehr gut aufgelegt. Die konsequente Ausnutzung der Chancen und eine gute Defense bescherten unseren zahlreichen Zuschauern, bei denen ich mich hier noch einmal bedanken möchte, zwischenzeitlich sehr spannende Ballwechsel mit dem besseren Ende für uns. Dies war zum einen möglich durch die gute Trainingsarbeit in der letzten Woche, zum anderen dass wir Spielertechnisch fast aus dem Vollen schöpfen konnten. Hier nochmal der Dank an Mathias. Wenn wir diese Form halten können wird es für unsere nächsten Gegner schwer werden einen Sieg zu landen.


Für Röhrsdorf spielten: MüllerK, MüllerS, Kreutziger, Fensch, RichterT, RichterTh, Liebers, Vogel, Drewelow und Gläser